Bahlsen – wie man aus einem “shit-stürmchen” ein Geschäfte macht

read < 1 minutes
Im Frühjahr 2020 hatten sich einige Anwender in den Kommentaren zu einem Bahlsen-Bild bei Instagram über den Namen beschwert. Teilweise seien sehr negative Assoziationen hervorgerufen worden.
"Aus diesen Gründen haben wir uns für die Umbenennung entschieden".
MITNICHTEN! Bahlsen versucht, daraus ein gutes Geschäft zu machen:
Die 130g-Packung Afrika-Kekse kostete € 1,99,
die Perpetum-Keske mit nur 97g kosten nun genau so viel.

Eine gut versteckte Preiserhöhung von schlappen 34% !!!!
Herzlichen Dank an die (a)sozialen Medien!

Was die Meinungsdiktatoren der (a)sozialen Medien auszuzeichnen scheint, ist, dass sie – mangels Bildung und Willen zur Wahrheit – in gängige Begriffe mit erhobenem Zeigefinger sinistre Bedeutungen hineininterpretieren. Nur so ist es zu erklären, dass “Afirka” zu einem rassistischen Begriff hochstlisiert und ein mini-shitstorm auf Instagram ausgelöst wurde.

Dass sie damit eine Steilvorlage für eine Preiserhöhung von 34% liefern würden, wäre ihnen im Traum nicht eingefallen.
Bahlsens clevere Marketingspezialisten nahmen die Kritik aus dem Internet “reumütig” zur Kennntnist und zum Anlass, die “Afirka”-Kekse in “Perpetum”-Kekse umzubennen.
Nun ist ja “perpetum” in unserem täglichen Sprachgebrauch ein eher sperriger bis unbekannter Begriff, wirkt aber nach Ansicht des Bahlsen-Managements offensichtlich elitärer als Afrika und muss daher entsprechend bezahlt werden 😉

Ob das reumütig-kokette uns abzockende Konzept aufgeht, darüber werden hoffentlich wirklich kritische Konsumenten zu entscheiden haben.

Bahlsen: Keks-Name wird nach 60 Jahren geändert
In dem betroffenen Fall sei festgestellt worden, dass der eigentliche Grund für die Namensgebung vor über 60 Jahren – nämlich der Bezug zum Rohstoff Kakao der in einigen afrikanischen Ländern angebaut wird – heute nicht mehr wahrgenommen werde, teilte das Unternehmen aus Hannover mit. Teilweise seien sehr negative Assoziationen hervorgerufen worden. “Aus diesen Gründen haben wir uns für die Umbenennung entschieden”, sagte der Bahlsen-Sprecher.
Der neue Waffel-Name ist nach Konzernangaben vom lateinischen Adjektiv “perpetuus” abgeleitet, was sich mit “beständig” ins Deutsche übersetzen lässt. Im Frühjahr 2020 hatten sich einige Anwender in den Kommentaren zu einem Bahlsen-Bild bei Instagram über den Namen beschwert.

P.S.: Diese kecke Preiserhöhung wäre wohl einen veritablen shit-storm wert.
Aber dazu ist die Zeigefinger-Mafia zu tröge und Preistreiberei zu wenig rassisitisch 😉 

öffnen

txt

txt right

Medienspiegel:
2021-06-018 Afrika heißt jetzt Perpetum: Bahlsen benennt nach Kritik Keks-Waffel um – gmx

öffnen

hotko

Leave a Reply